Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

11. November 2009

Rattanbett

Neben Küche und Wohnzimmer hat das Schlafzimmer einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden. Um ein bisschen exotischen Flair in das heimische Schlafzimmer zu erhalten, ist das Rattanbett die richtige Anschaffung.

Naturmaterial Rotang

Das aus reinen Naturmaterialien gefertigte Bett wird immer beliebter. Das Material (Peddingrohr, Rotang) wird unter Dampf verarbeitet. So wird es elastisch und kann beliebig gebogen werden.  Daraus werden exklusive Betten gefertigt, die kunstvoll geflochten sind. So ist eine große Auswahl an verschiedenen Formen erhältlich. Vom Futon- bis zum Wasserbett. Mit Verzierungen aus Metall und Holz oder ohne.

Eine besondere Optik

Die außergewöhnliche Optik des Rattanbettes bringt eine natürliche Atmosphäre ins Schlafzimmer. Je nach Geschmack kann ein Rattanbett, naturbelassen, gebeizt oder in verschiedenen Farben lackiert ausgewählt werden. Eine wunderbare Variante ist die Bicolor Optik, stilvoll und gleichzeitig modern verschönert sie das Schlafzimmer.

Pflegeleicht
Der Vorteil gegenüber anderen Betten ist die Pflege. Denn das Geflecht ist leicht zu reinigen. Ein einfaches Saugen reicht aus, um es von Staub zu befreien. Ab und zu sollte es mit einem feuchten Tuch gereinigt werden, das erhält die Elastizität.

Solide Verarbeitung ist wichtig
Beim Kauf eines Rattanbettes sind auf einige Dinge zu achten. Für den Laien ist es oft schwer minderwertiges Material zu erkennen. So sind einige Tipps hilfreich.  Eine solide Verarbeitung ist notwendig, damit das Bett nicht nach kurzer Zeit quietscht oder die Stabilität nachlässt. Das Bett muss gut geleimt sein, austretender Leim zeugt nicht von Qualität. Es muss gut gedübelt und verzapft sein. Rattanbetten deren Verbindungen verschraubt oder genagelt sind, werden mit der Zeit unstabil. Das Material darf keine Bruchstellen aufweisen, das ist ein Zeichen für morsches Geflecht. Alle Wicklungen im Geflecht müssen fest und straff sitzen. Die Ansätze sollten weder hinten noch vorne zu sehen sein.

Früher hatte das Rattanbett einen schlechten Ruf, weil es knarrte und quietschte. Doch heute ist das Herstellungsverfahren präziser, selbst bei starker Beanspruchung führt es zu keinerlei Bewegungsgeräuschen.  Das Rattanbett überzeugt durch seine zeitlose und geschmackvolle Optik.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>