Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

14. Juni 2009

Standuhr

Die Standuhr ist eine spezielle Bauform einer Uhr, welche im Raum positioniert wird. Sie wird durch ein solides Gehäuse auf den Boden gestellt und beruht auf der Funktionsweise einer Pendeluhr. Pendeluhren werden in Form von Wanduhren eingesetzt.

Entstehung der Standuhr
Entsprechend historischer Überlieferung geht der erste Bau einer Standuhr bis auf das Jahr 1657 zurück. Der handwerklicher Kunst des Christian Huygens ist es zu verdanken, dass die Standuhr mit Pendel sich bis in die heutige Zeit gehalten hat. Die von ihm patentierte Pendeluhr erbrachte eine Genaugkeit von bis zu zehn Sekunden an einem Tag.
Bereits Galileo Galilei beschäftigte sich mit Bau einer Pendeluhr 1640.
Die Basis der Entwicklung und der Schaffung der Standuhr bildete die Erfindung des mechanischen Uhrwerks. Nachdem beim Bau der Uhren der Mensch immer nach einer Miniaturisierung strebte, stellte die Standuhr eher das Gegenteil dar. Neben ihrer funktionalen Bedeutung zur Angabe der Uhrzeit und zur Signalisierung bestimmter Zeitfrequenzen diente die Standuhr auch als dekoratives Beiwerk für die Gestaltung von Wohnzimmern. Sie kann mit einem Möbelstück verglichen werden.

Mechanische Grundlagen der Standuhr
Die Messung der Zeit und das Fortbewegen der Zeiger basieren auf einem Pendel, welches auch als Perpendikel bezeichnet wird. Das Pendel führt eine gleichförmige schwingende oder rotierende Bewegung aus. Dadurch wird eine Bewegung des mechanisches Getriebes der Uhr erzeugt, welches die Zeiger vorwärts treibt. Diese Vorwärtsbewegung wird auch als Weiterschaltung des Zeigers um eine festgelegte Zeiteinheit bezeichnet.
Für die Ausführung der schwingenden oder rotierenden Funktion des Pendels bietet ein spezieller Impuls, auch als Hebung bezeichnet, den Anschub. Um so höher das Gleichmaß der Schwingungen des Pendels in einer Standuhr sind, desto genauer ist die Uhr.
Die Aktion des Pendels kann zudem auch auf verschiedene Art und Wiese beeinträchtigt werden, was zunächst eine Störung der Uhrengenauigkeit mit sich bringt. Zu diesen Einflüssen gehören zum Beispiel die Umgebungstemperatur, die Feuchtigkeit und Dichte der Luft als auch die Konstruktion des Pendels an sich und die dabei verwendeten Materialien.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>