Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

21. Oktober 2009

Dunstabzugshaube

Niemand hat es gern, wenn sich in der Küche verschiedene Gerüche vom Kochen ansammeln. Solche Gerüche setzen sich leicht fest und belasten ständig die Luft im Küchenbereich. Um der Festsetzung solcher Gerüche vorzubeugen, sollte man über die Anschaffung einer Dunstabzugshaube nachdenken. Es gibt sie in zwei verschiedenen Ausführungen.

Die Ablufthaube
Eine Ablufthaube hat den grundsätzlichen Vorteil, dass sie gründlicher wirkt, da der Küchendunst direkt nach außen befördert wird. Außerdem ist die Geräuschentwicklung niedriger, da der Luftstrom nicht behindert wird durch einen eingesetzten Aktivkohlefilter.

Andererseits muss man bedenken, dass im Winter ein Wärmeverlust entsteht. Nicht nur der Küchendunst, sondern auch die teuer aufgeheizte Luft in der Küche wird nach außen gepustet.
Ein großes Problem bei der Ablufthaube besteht aber vor allem in den erforderlichen baulichen Maßnahmen. So ist regelmäßig ein Mauerdurchbruch erforderlich, um das Abluftrohr nach außen leiten zu können. Außerdem braucht Abluft auch immer Zuluft, so dass für einen ständigen Luftnachschub gesorgt werden muss. Hierzu müsste dann beispielsweise ein Fenster in der Küche in Kippstellung geöffnet sein.  Beim Vorhandensein von offenem Kamin oder Gasheizung kann auch die Genehmigung des Schornsteinfegers erforderlich sein. Hier gibt es gemäß der Feuerstättenverordnung bestimmte Vorschriften.

Die Umlufthaube
Umlufthauben benötigen keine besonderen baulichen Maßnahmen. Insofern ist ihre Installation wesentlich einfacher. Außerdem entstehen im Winter keine Verluste durch die Abgabe von Wärmeenergie nach außen.
Andererseits ist ihr Wirkungsgrad auch etwas geringer als bei einer Ablufthaube. Darüber hinaus kommen bei einer Umlaufthaube weitere Kosten dazu. Etwa alle sechs Monate muss nämlich der Aktivkohlefilter gewechselt werden. Dieser Filter ist sehr wichtig, da die angesaugte Luft gereinigt wird und dann in den Küchenraum zurückgeleitet wird.  Ein Nachteil der Umlufthauben ist es, dass die Feuchtigkeit nicht entzogen wird. Man muss also regelmäßig lüften, damit keine Schimmelbildung entsteht.

Fazit
Jeder sollte auf Grund der konkreten Situation entscheiden, welche Dunstabzugshaube für ihn speziell in Frage kommt. Vor allem bei Mietwohnungen dürfen oft keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden, so dass die Umlufthaube erste Wahl ist.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>