Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

2. September 2009

Küchenbar

Viele Küchen sind nicht unbedingt Räume, welche der Hausbesitzer mit seinen Gästen teilen will beziehungsweise in die er diese einladen will. Ganz anders sieht es dann schon aus, wenn die Küche mit einer Küchenbar kombiniert wird und damit auf einen Schlag ein ganz anderes Ambiente erhält. Ob für den kleinen Aperitif vor dem Essen im Wohnzimmer oder aber um den Gast auf einen Kaffee einzuladen, die Küchenbar lässt sich hervorragend als gesellschaftlicher Ort nutzen.
Für die Installation einer Küchenbar benötigt es neben viel Platz auch eine vorzeigbare Küche. Kein Mensch lädt gerne Gäste an eine Küchenbar, wenn dahinter eine eher lausig eingerichtete Küche vorzufinden ist. Auch muss die Küchenbar natürlich nahtlos an die Kücheneinrichtung anschliessen. Wer also beispielsweise seine Küche aus massiven Holzmöbeln ausgestattet hat, kann hier noch schlecht nachträglich eine absolut gegensätzliche Küchenbar aus Aluminium und Glas hinstellen. Die Feinabstimmung dazwischen muss einfach gegeben sein, sonst wirkt die Küchenbar deplaziert.

Die Küchenbar als Raumtrennung
Eine immer öfter genutzte Möglichkeit zur wahrlich perfekten Einrichtung einer Küchenbar, ist die Verknüpfung von Kochraum und Wohnzimmer, wobei dann die beiden Bereiche eben durch die Küchenbar getrennt ist. So kann der Gast an der Küchenbar sitzen und befindet sich dabei eigentlich schon im Wohnzimmer, kann aber ohne Probleme vom Gastgeber aus der Küche bedient werden. Beispielsweise vor dem Essen mit einem Aperitif oder nach dem Essen mit einem Kaffee.
Die Vorraussetzung für diese Einrichtungsidee mit Küchenbar ist natürlich die dementsprechende Wohnraumaufteilung. Ist diese in der Wohnung nicht gegeben, kann auch über die Entfernung von Wänden nachgedacht werden, wenn eine solche Nutzung der Küchenbar unbedingt erwünscht ist.
Auch hierbei muss aber beachtet werden, dass die Küchenbar sich in den Wohnraum und gleichzeitig in die Küche gut einfügt. Wohnraum und Küche sollten sich also bei dieser Lösung nicht allzu sehr vom Stil unterscheiden, bestenfalls den gleichen Einrichtungsstil haben und dementsprechend aus gleichen Materialien bestehen.






 
 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
 

Hängemattenständer

Die ersten richtig warmen Tage sind bereits vorbei, Balkon, Terrasse und Garten sind sommerfein gemacht, und die Sonnenliegen stehen draußen. Grill, Stühle und Tisch sind aufgebaut, das Windlicht steht für lauschige Abende b...
by Redaktion
0

 
 
 

Schlafsofa – mehr Platz für wenig Geld

Das Sofa und das Bett gehören zu den Ausstattungsgegenständen, die in jeder Wohnung vorhanden sein müssen. Das Bett ist der Schlafplatz des Bewohners selbst – das Sofa dient ihm als gemütliche Sitzfläche für die Ent...
by Redaktion
0

 

 
 

Buchstützen

Was sind Buchstützen? Wie der Name schon sagt, sind Buchstützen dafür gedacht, Bücher zu halten. Wer zum Beispiel ein einfaches Bücherregal an der Wand hat, das nur aus einem Brett besteht, wird die Bücher an den Seiten s...
by Redaktion
0

 
 
 

Schlüsselkasten

Wer z.B. morgens in aller Eile aus dem Haus möchte, der greift oft nach dem Haus- oder auch Autoschlüssel – und los geht’s. Es sei denn, der Schlüssel ist wieder einmal nicht dort, wo er eigentlich liegen sollte. Und...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>