Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

1. September 2009

Pezziball

Was ist ein Pezziball?
Ein Pezziball ist ein vielfältig nutzbarer großer Gymnastikball, der aus hochelastischem Kunststoff besteht und sich auch gut als Sitzgelegenheit nutzen lässt.  Seinen Ursprung hatte der Pezziball 1950 in Italien.

Anwendung als Sitzgelegenheit
Der Pezziball wird besonders als Sitzgelegenheit und als Gmnastikgerät genutzt.  Vor allem im Büro sollte während eines Arbeitstages der Pezziball als Sitzgelegenheit genutzt werden, da durch seine Instabilität mehr Aktivität durch die gesamte Körpermuskulatur, besonders der Rückenmuskulatur erforderlich ist.  Die Sitzdauer am Stück sollte nicht länger als 45 Minuten betragen, da durch die Instabilität des Balles auch eine erhöhte Sturzgefahr mit dem Risiko von schweren Verletzungen, hier besonders der Halswirbelsäule, gegeben ist.

Anwendung als Gymnastikball

An Vielseitigkeit ist der Pezziball unter den Gymnastikgeräten nicht zu übertreffen. Für Ungeübte und für Geübte können verschiedene Schwerpunkte des Körpertrainings gesetzt werden. Besondere Anwendung findet der Pezziball im Wirbelsäulentraining und in der Geburtshilfe.  Durch die Wahl verschiedener Ausgangsstellungen des Übenden werden unterschiedliche Muskelpartien beübt.  Zusätzlich zur Muskelkräftigung werden durch Übungen mit dem Pezziball Koordination und Gleichgewicht intensiv geschult.  Ein großer Vorteil des Pezziballs ist es, dass er auch zu Hause als Gymnastikball und als Lagerungshilfsmittel zur Entspannung genutzt werden kann. Während der Geburt bietet der Pezziball eine angenehme Sitzposition, die dabei hilft, die Geburtswege zu weiten, und die Geburt zu unterstützen.  Durch die Nutzung des Pezziball im Schulsport hat die Lehrkraft die Möglichkeit, Übungen zur Muskel-, Gleichgewichts- und Koordinationsschulung für die Schüler abwechslungsreich zu gestalten.

Ratschläge für Kauf und Nutzung
Pezzibälle, die vor allem als Sitzgelegenheit dienen, sind mit Stützen, die den Ball stabilisieren, erhältlich.  Beim Kauf eines Balles ist auf geprüftes hochwertiges Material zu achten, damit der Ball nicht gleich bei der ersten Nutzung platzt.  Verschieden Größen werden bei Pezzibällen angeboten. Sie sind mit einem Durchmesser von 45-75 Zentimetern erhältlich. Die Größe des Pezziballs ist abhängig von der Körpergröße seines Nutzers. Besonders am Anfang ist es zu empfehlen, den Ball nicht zu fest aufzupumpen, da dadurch mehr Auflagefläche bei der Nutzung und eine höherere Stabilität vorhanden sind.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>