Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

22. August 2009

Luftbett

Was ist ein Luftbett?

Im ursprünglichen Sinne ist ein Luftbett eine große Luftmatratze. Und Luftmatratzen gelten eher als notdürftiger Komfort in Zelten, um das Übernachten auf steinigen und harten Böden zu vermeiden. Auch liegt man auf ihnen gerne in der Sonne. Luftmatratzen sind ebenfalls dafür geschaffen, sich auf dem Wasser fortzubewegen. Und genau hier ist der markanteste Unterschied zum Luftbett gegeben. Denn aufgrund seiner Dimension und seiner angedachten Funkionalität, ist ein Luftbett denkbar ungeeignet für den Einsatz auf dem Wasser, als auch in der Natur. Hochwertige Luftbetten ähneln einem richtigen Bett, welches für den heimischen Schlafgenuss sorgt.
Der heutige Standard ist diesbezüglich sehr hoch, so dass sich diverse Luftbetten sogar mit verstellbaren Elementen wiederfinden, die eine optimale Anpassung auf dem darauf befindlichen Körper genehmigen.

Qualitative Unterschiede

Günstige Luftbetten fallen auf durch ihre stark vereinfachte Verarbeitung. Im schlimmsten Fall handelt es sich bei dieser Matratze um einen prallen Luftsack, der Ähnlichkeit mit einem Ballon hat. Als Überzug dient hier Polyester oder billiger Filz. Und auch die Liegehöhe dieser billigen Matratzen stellte eine Herausforderung dar. Nicht selten endete eine Nacht mit kleinen und schmerzhaften Stürzen. Matratzen dieser Art kriegt man für zumeist sehr wenig Geld bei diesbezüglichen Anbietern. Der Kostenpunkt bei hochwertigen Luftmatratzen ist ungleich höher, wohl aber ist dieses Geld hier gut angelegt. Denn neben der Verwertung von hochwertigen Materialien ist auch die Formgebung wesentlich verbessert worden. Qualitativ gute Luftbetten werden mit ebenfalls einwandfreien Generatoren ausgeliefert, welche in nur wenigen Sekunden den Körper der Matratze mit Luft ausfüllen.

Kostenpunkt

Luftbetten sind wie schon erwähnt in jedweder qualitativen Güte erhältlich. Angefangen beim günstigen Luftbett vom Discounter, welches zumeist schon für weniger als 10€ über den Ladentisch geht, bis hin zur Luxus-Liegefläche , welche mit Preisen aufwartet von etwa 200€ und darüber. Natürlich ist nach oben kein Limit gesetzt, so dass es auch wirkliche Luxusgüter gibt, welche jenseits aller viertstelligen Beträge entschwinden.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>