Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

27. Juli 2009

Garderobenständer

Der Garderobenständer – mehr als nur praktischer Gebrauchsgegenstand
Alltäglichen Funktionsgegenständen wie dem Garderobenständer wird nur selten viel Aufmerksamkeit gespendet. Dabei sehen längst nicht nur Perfektionisten und Detailverliebte beim Einrichten ihrer eigenen vier Wände im Garderobenständer weitaus mehr als nur seinen Zweck. Zahleiche Möbeldesigner pflichten ihnen bei: Die so genannte Ästhetisierung von Gebrauchsobjekten liegt absolut im Trend. Genau dieser Trend lässt den Garderobenständer neuerdings zum Dekorationsgegenstand werden, kreativen Köpfen sei dank. Denn da der Garderobenständer eigentlich immer gebraucht wird, ist die Nachfrage schlicht besonders groß – und der Markt dafür wächst mit.
Inzwischen sind also die verschiedensten Garderobenständer zu finden. Die einzelnen Modelle variieren dabei längst nicht nur in ihrem Aussehen. Vor allem die Größe, also sozusagen das Fassungsvermögen des Garderobenständers ist ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Zwischen Funktion und Ästhetik – den passenden Garderobenständer finden

Die wohl wichtigsten Richtlinien zum Kauf des Garderobenständers gibt die bereits vorhandene Umgebung vor. Zunächst einmal sollte also beachtet werden, wie viel Platz hier zur Verfügung steht. Der Garderobenständer findet meist in Flur, Diele oder dem Eingangsbereich generell eine Verwendung. Nicht selten wird er jedoch auch für Schlaf- oder Ankleidezimmer gewählt, wo er für das Ordnen von Kleidung zuständig ist. Hier ist meist mehr Raum vorhanden, sodass durchaus größere Modelle gewählt werden können. In Flur oder Diele, wo hingegen Platz sparende Varianten hilfreich sein können, werden gern Garderobenständer eingesetzt, die effizient konstruiert sind, etwa nah an einer Wand platziert werden können.
Auch optisch sollte er sich in seine Umgebung einfügen. So sollte etwa für ein mediterranes Raumkonzept auch ein entsprechender Garderobenständer gewählt werden, beispielsweise aus Holz oder aus Eisen. Schlichte Bereiche hingegen können durch farbenfrohe und verspielte Design-Garderobenständer aufgefrischt werden. In Sachen Qualität sollte auf stabile Konstruktionen gesetzt werden, da oft mehrere Jacken an einem Haken aufgehängt werden und diese somit häufig starken Belastungen standhalten müssen. In jedem Falle lohnt sich zum Kauf ein ausgiebiger Streifzug durch das Internet, denn hier lassen sich auch extravagante Modelle finden, die reguläre Einrichtungshäuser nur selten bieten.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>