Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

25. Juli 2009

Jugendbett

Wie man sich bettet…….

… so liegt man! Gerade im Bereich von Jugendbetten geht es heutzutage nicht einfach mehr darum, irgend eine Liegestätte zu haben. Kinder und vor allem Jugendliche sind in dem Bereich weitaus anspruchsvoller geworden als noch vor Jahren. Hier wiederum sind die jeweiligen Geschmäcker jedoch weit gefächert.

Für jedes Alter das richtige Bett….

Sogenannte „Himmelbetten“ lassen die Herzen der etwas jüngeren Damen höher schlagen, meist vorzugsweise aus Metall und möglichst natürlich in weiß. Junge Herren begeistern sich oftmals für Jugendbetten, deren Umrandung sowie Zubehörteile die Schlafstätte in ein Rennauto, Batman-Gefährt und dergleichen verwandeln.
Teenager hingegen lieben es eher wieder eine Spur schlichter, dafür etwas breiter – wollen dennoch nicht auf ein gewisses Maß an Eleganz und Chic bei ihrem Jugendbett verzichten. Hierbei stehen sowohl Betten aus Holz – als auch aus Metall gleichermaßen hoch im Kurs.

Maßgeschneidert und praktisch……

Gutes muss nicht unbedingt auch teuer sein, dennoch wäre gerade bei einem Jugendbett oftmals am falschen Ende gespart, wenn man hier generell nur nach den günstigsten Angeboten Ausschau halten würde.
In erster Linie sollte ein Jugendbett natürlich stabil sein, da es oftmals eben doch mehr beansprucht wird als gewöhnlich. Auf eine gute Verarbeitung sowie Stabilität sollte man ebenso natürlich auch beim Lattenrost achten. Wichtig ist ferner die gute Qualität der Matratze. Hier müssen vor allem auch gesundheitliche Aspekte im Vordergrund stehen.

Für kleinere Kinderzimmer eignen sich am besten Jugendbetten, in denen man in einer Schublade unter dem Bett noch ein paar Sachen verstauen kann. Äußerst praktisch sind auch ausziehbare oder verwandelbare Modelle, wo man zur Not auf die Schnelle noch einen weiteren Schlafplatz hervorzaubern kann. Hier sind vor allem auch solche Ausführungen beliebt, die man am Tag mit wenigen Handgriffen zu einer schicken Sitzcouch verwandeln kann.

Die richtige Kombination macht´s ………

Am schönsten ist es natürlich, wenn das komplette Kinder- oder Jugendzimmer in einem altersgemäßen Flair erstrahlt. Möglichst sollten darum auch die sonstigen Möbel wie Schränke, Kommoden, Schreibtisch & Co. gut zum Traumbett passen. Immerhin soll sich der Spross dort ja wohlfühlen.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>