Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

25. Juli 2009

Lacktischdecke

Die einfachste und mitunter ansehnlichste Möglichkeit, zum Beispiel einen Küchentisch mit einer Tischdecke zu versehen, besteht im Auflegen einer Lacktischdecke. Diese ist entweder, nicht nur sprichwörtlich, “von der Rolle” zu bekommen oder auch in paspelierter Ausführung. In dem Fall sind die Ränder der Decke in einem Farbton der Tischdecke oder auch im Kontrast eingefasst. Die Auswahl der Farben bietet keine Veranlassung, sich nicht wenigstens einmal zu überlegen, ob eine Lacktischdecke nicht doch wesentlich pflegeleichter ist, als das gute alte Leinentuch, was meist aufwändig gewaschen und vor allem mit einiger Kraftanstrengung gebügelt werden muss.

Das Material von Lacktischdecken

Lacktischdecken sind meist mit einer PVC- oder sonstigen Beschichtung aus Kunststoffen zu bekommen. Es handelt sich also nicht tatsächlich um Lacke; lediglich die Optik erinnert an diese glänzende Veredelung. Die Rückseite ist meist aus Baumwolle oder ähnlichen pflegeleichten Materialien gefertigt. Der eindeutige Vorteil liegt bei Lacktischdecken darin, dass diese weder knittern noch gebügelt werden müssen. Ein einfaches, feuchtes Abwischen reicht aus, um sich sofort wieder über einen sauberen Tisch freuen zu können. Die meisten Lacktischdecken können auch in der Maschine bei ca. 30 bis 40 °C gewaschen werden. Diese extra Arbeit ist allerdings normalerweise unnötig.

Die Verwendung von Lacktischdecken

Sowohl in der Küche als auch im Garten beim Grillen oder beim gemütlichen Kaffeetrinken bieten sich Lacktischdecken an. Wer sich für eine einfachere Ausführung von der Rolle entscheidet, der sollte sich überlegen, gleich noch ein paar weitere separate Zentimeter des gleichen Materials zu nehmen. Denn diese können wunderbar für die Dekoration von Blumenkübeln, Windlichtern oder Stühlen verwendet werden. Bei Letzteren zum Beispiel in Form von einfachen zusammen gezogenen Schleifen. So können die Gastgeber bei der nächsten Grillparty gleich mit Tischdecke und passender Garten-Dekoration glänzen. Nicht nur, wenn kleine Kinder in Haus oder Garten leben und entsprechend herum toben, was natürlich niemals spurlos an einer Tischdecke vorbei geht, sondern generell sind Lacktischdecken eine sehr gute Alternative zu den klassischem Möglichkeiten, einen Tisch ansehnlich einzudecken.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>