Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

4. März 2013

Design-Legenden: Verner Panton brachte die Pop-Art in die Möbel-Welt

Verner Panton im Jahre 1979

Es war auf der Möbelmesse 1970 in Köln als Verner Panton seinen Entwurf einer visionären farbenfrohen Wohnlandschaft vorstellte. Bei seiner Kreation verlieren die einzelnen Raumkomponenten ihre ursprüngliche Funktion, sie fließen zusammen, alles erscheint wie ein einziger übergeordneter Raum. Der Raum hat Ähnlichkeit mit einer Höhle, in der eine klare Unterscheidung zwischen Sitzmöbeln und Sofa- oder Bettflächen nahezu nicht mehr möglich ist.

Zu seinen markanten Stücken gehören der Stuhl Panton und das Sitzmöbel „Freischwinger S“, den er für den Möbelhersteller Michael Thonet entwarf. Der dänische Designer entwickelte seinen Freischwinger aus einem Stück unter Dampfdruck gebogenen Sperrholz. Dieses Prinzip wollte er unbedingt auch mit dem Material Kunststoff verwirklichen. Bis dies mit dem Panton Chair gelang, benötigte Panton einige Jahre des Experimentierens.

Verner Panton ist einer der bemerkenswertesten, einflussreichsten und innovativsten Designer des 20. Jahrhundert. Er wurde am 13. Februar 1926 in der Nähe der dänischen Stadt Assens  geboren. Panton absolvierte ein Studium an der Technischen Hochschule in Odense, dem sich ein Studium an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen anschloss. Ab dem Beginn der 50er Jahre arbeitete er als Assistent im Designstudio von Arne Jacobsen.

Während Altmeister Arne Jacobsen bevorzugt mit Naturstoffen arbeitete, entschied sich Panton schon früh für künstliche Materialien. Mit seinem Wire Con Chair sorgte er 1958 für weltweites Aufsehen. Wie viele seiner andern Entwürfe hat der Stuhl heute Kultstatus. Einzigartig ist auch sein Sitzmöbel „Amoebe Highback“: das organisch wirkende Rückenteil zieht sich bis über den Kopf des Sitzenden und vermittelt so eine besondere Geborgenheit.

Verner Panton wollte mit seinen Möbeln stets Form und Funktion in Einklang bringen. Das gelang ihm auch hervorragend mit dem flexiblen Beistelltisch „Barboy“, der durch seine runde Form und die Rollen auffällt. Mit dem Cone Chair schuf der Däne einen Clubsessel, der durch seine strengen geometrischen Formen geprägt ist.

Verner Pantons Entwürfe werden dem psychedelischen Design der 1970er Jahre zugerechnet. Er liebte es mit Farben und Materialien, vor allem mit neuartigen Kunststoffen zu experimentieren. Panton starb 72-jährig am 5. September 1998 in Kopenhagen.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>