Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

14. Februar 2013

Möbelhandel per Internet wächst stark

Christoph Wenk-Fischer Geschäftsführer des BVH

Ob nun Home24, Avandeo, fashionforhome oder moebel-akut – der Online-Handel mit Möbeln wächst mit großen Schritten. Auch die traditionsreichen Versandhäuser wie Neckermann und Otto mischen kräftig mit beim Möbelverkauf per Internet. Ob nun Betten, Badezimmermöbel, Büroeinrichtungen, Kinderzimmermöbel, Küchen oder Sessel, Schreibtische und Schränke, Vitrinen oder Accessoires aller Art – schon seit Jahren können die Verbraucher das ganze Möbelspektrum im WorldWideWeb kaufen.

Nicht wenige Menschen schätzen zwar die sinnliche und direkte Kauf-Erfahrung im klassischen Möbelhaus und doch steigen die Möbel-Verkaufszahlen per Internet stetig an. Für das Jahr 2012 zeigt der Online-Möbelhandel mit einem Umsatzzuwachs von 58 Prozent einen regelrechten Boom. Diese beeindruckende Zahl gab der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Hamburg bekannt.

Als Gründe für das rasante Wachstum nannte der BVH-Geschäftsführer Christoph Wenk-Fischer die zunehmende Zahl der Online Anbieter und die kontinuierlich wachsende Professionalisierung des Internet-Handels. Nach seiner Einschätzung hat sich der Wettbewerb allerdings intensiv verschärft. Wegen der mitunter sinkenden Preise sagt der steigende Umsatz nicht unbedingt etwas über ebenso stark wachsende Gewinne aus.

Mit dem Wachstum um 58 Prozent kommen die Online-Möbelhändler im Jahr 2012 auf einen Umsatz von 1,27 Milliarden Euro. Die traditionellen Möbelhäuser tun sich noch ein wenig schwer mit dem Internet-Handel. „Der klassische Möbelhandel reagiert in Bezug auf das Internet einfach zu zögerlich“, schreibt Alexander Graf auf dem Blog Kassenzone, der sich mit den Themen Online Strategy und E-Commerce beschäftigt. Er vergleicht die Situation im Möbelhandel mit der Buchbranche vor zehn Jahren: „Die einzelnen Marktteilnehmer wissen zwar, dass Online sehr wichtig ist und immer mehr wird, aber niemand weiß Lösungen, wie man dieser Herausforderung begegnet.“

Ein wichtiger Aspekt für den Internet-Versandhandel ist die Präsentation der Möbel. „Der Onlinehandel für Möbelhändler und Hersteller macht Sinn, wenn man es richtig macht“, schreibt Graf in einer Pressemitteilung. „Der Online-Handel macht Möbel, Wohnaccessoires und Co für jedermann online verfügbar, aber es ist am Ende nur eine weitere mögliche Kaufstätte für Konsumenten. Viele Unternehmer vergessen dabei, dass eine erfolgreiche E-Commerce Lösung ihrem Geschäftsmodell entsprechen muss.“






 
 

 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
Der südliche Eingang zur Interzum

Interzum mit großer Themenvielfalt

Es ist zwar noch ein Weilchen hin, doch bereits jetzt gibt es erste positive Nachrichten über die am 13. Mai beginnende Interzum in Köln. Die Messe ist eine traditionsreiche und international renommierte Messe für die Möbel...
by Redaktion
0

 
 
Autobett von Schlund

Martin Schlund baut Möbel aus alten Autos

Ein Schreibtisch aus dem Vorderteil eines Opel-Manta, ein Sofa aus dem Heckteil eines Mercedes oder gleich ein ganzes Bett aus einem VW-Käfer: Bei dem Möbeldesigner Martin Schlund kommen Autoliebhaber und Fans origineller Mö...
by Redaktion
0

 

 
Der Bürostuhl Gesture von Steelcase

Steelcase: Studie über das Sitzen am Schreibtisch

Rückenschmerzen sind gerade unter Schreibtischarbeitern weit verbreitet. Spätestens wenn man einen Hexenschuss erlitten hat, steigt das Interesse an guten Stühlen und einer gesundheitsfördernden Sitzhaltung rasant. Steelcas...
by Redaktion
0

 
 
Alno bald in Miami vertreten

Alno bald in Miami

Der deutsche Küchenmöbelhersteller Alno ist seit Januar 2012 auch in New York mit einem Küchenstudio vertreten. Inzwischen konnte das Unternehmen schon so lukrative Großaufträge wie den über mehr als 100 Küchen für ein ...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>