Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

7. Februar 2013

Küchenhersteller Alno seit 2005 erstmals schwarze Zahlen

Alno bald in Miami vertreten

Die Bilanz von Alno sah jahrelang nicht gut aus: die Aktionäre des Unternehmens wurden seit 2005 mit immer neuen Verlusten enttäuscht. Das sieht jetzt anders aus, für 2012 verbucht der Küchenhersteller wieder einen Gewinn. Der Umsatz schrumpfte zwar leicht – er viel um 1,5 Prozent von 452,8 Millionen auf 446,1 Millionen Euro – und doch ist das Ergebnis nach Aussagen von Alno-Sprecher Thomas Oberle vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen auf 19,1 Millionen Euro gestiegen. Vor Zinsen und Steuern liegt der Gewinn nach einer Mitteilung von Oberle bei 1,1 Millionen Euro.

Das Management von Alno hat damit seine Prognose für 2012 klar übertroffen. „Wir haben unser Versprechen gehalten. Die Ergebnisse stimmen uns optimistisch für die Zukunft“, sagte Vorstandschef Max Müller. „Es war die richtige Strategie weniger auf das Volumen und dafür mehr auf die Qualität des Umsatzes zu setzen. Der Umsatzrückgang ist eine Folge der Strategie, auf Umsätze ohne Beitrag zum Ertrag zu verzichten.“  Müller wollte noch keinen konkreten Ausblick für 2013 abgeben.

Alno hatte im letzten Jahr unprofitable Geschäfte aufgegeben und die Preise angehoben. Außerdem wurde der Absatz durch hohe Rabatte auf einem hohen Level gehalten.  Das Ergebnis nach Steuern will das Küchenunternehmen Ende April veröffentlichen.  

Alno war viele Jahre Marktführer im Bereich Küchenmöbel. Das Unternehmen wurde 1927 gegründet und hat seinen Sitz in Pfullendorf, Baden-Württemberg. Heute sind 1.885 Mitarbeiter bei Alno angestellt, damit zählt die Firma zu den weltweit größten Küchenherstellern.

Gründer Albert Nothdurft führte den Betrieb in der Anfangszeit noch als Schreinerwerkstatt im Elternhaus. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann er mit der Expansion, ab 1958 nannte sich das Unternehmen Alno Möbelwerke. Aus dem Schreiner war ein Pionier der Küchenmöbelherstellung geworden. Die deutschlandweite und internationale Vermarktung von Alno gelang Nothdurft seit dem Beginn der 60er Jahre. Das Konzept besteht vor allem in der Herstellung hochwertiger Küchen. Seit 1969 baute Alno acht ausländische Tochtergesellschaften auf, die sich unter anderem in Belgien, Frankreich, Italien und Holland befinden.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>