Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

6. Februar 2013

Studio Ziben: Mariusz Malecki fasziniert mit ungewöhnlichen Kombinationen

Mariusz Malecki fasziniert mit ungewöhnlichen Kombinationen

Er macht Beistelltische aus alten Weinkisten, aus dem mit Holzrädern versehenen Fahrgestell eines alten Puppenwagens einen Spiegelständer und aus einem ausgedienten Stuhl einen kleinen Schrank. Der Designer Mariusz Malecki betreibt in Berlin sein Studio Ziben, seine Kollektion ist eine Sammlung von äußerst unterschiedlichen Ideen. Da scheint es kein einheitliches Konzept zu geben, viel mehr ist eine große Freiheit und Offenheit zu erkennen.

Mariusz Malecki kombiniert eine hochbeinige Vitrine mit einem alten Fensterrahmen, er bereichert einen Schaukelstuhl mit Zeitschriftentaschen und sägt ein exklusives Highboard einfach in der Mitte durch. Sein Design ist gewitzt, erfrischend, zeitlos und wirklich innovativ.

Malecki gründete Studio Ziben 2009. Er wurde in Polen geboren, seine Kindheit und Jugend ist vom sozialistischen Design des Ostblocks dominiert. An der Kunstakademie Poznan studierte er Möbeldesign und verbringt ein Studienjahr an der holländischen Kunstakademie Groningen. Bereits während des Studiums entwickelte er Entwürfe für die polnische Möbelindustrie. Malecki zog 2007 nach Berlin und begann seine eigene Marke aufzubauen.   

Seine Möbelideen findet der Designer durch persönliche Assoziationen und Bilder. Neben seinen eigenen Kreationen entwickelt er auch Möbel nach den individuellen Vorstellungen seiner Kunden. Mariusz Malecki stellt vom Einbauschrank, Küchenmöbeln, bis zu Garderoben, Tisch- Kommoden- und Wohnungseinrichtungsprojekten ein breites Programm her.

Neben der Freiheit, der Spontaneität, dem freien Denken spielt das Recycling eine wichtige Rolle in Maleckis Arbeit. Dabei ist er nach eigener Aussage nicht auf der Suche nach Individualität sondern nach Vergnügen. Funktionalität, Ästhetik und Zeitlosigkeit vereinen sich in seinen Möbeln – oder sie stehen auch mal gegeneinander. Und charmante Gebrauchsspuren und ein wenig Patina sind durchaus willkommen.

Einige seiner Stücke sind echte Unikate. Der Beistelltisch Granny ist aus zwei verschiedenen Tischhälften gebaut worden und so ein außergewöhnliches Einzelstück. Schaukelstuhl Yoko ist ein Serienprodukt, das sich durch eine Zeitungstasche und vor allem die hohe Bequemlichkeit auszeichnet. Den Schreibtisch Work Desk stellt Malecki aus Eiche Massivholz her. Der Küchen- oder Esstisch Jorg ist wiederum ein Unikat, dessen Platte aus alten Fußbodendielen besteht.  Zur Webseite von Studio Ziben






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>