Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

14. Januar 2013

Möbelhersteller CS Schmal kämpft mit Entlassungen gegen Krise

Wohnzimmerkombination Xynto von CS Schmal

CS Schmal stellt seit mehr als hundert Jahren Möbel her, nach eigenen Angaben ist der Betrieb heute der Marktführer im Segment Mitnahmemöbel. Das Unternehmen steckt allerdings seit längerer Zeit in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation. Um die Krise zu beenden, haben sich die Geschäftsführung, die IG Metall und der Betriebsrat jetzt auf einen Sozialplan geeinigt.

Die Parteien führten harte Verhandlungen. Nach zwölf Stunden stand fest, dass 83 statt der bisher geplanten 118 Stellen abgebaut werden. Da inzwischen bereits 17 Angestellte selbst gekündigt haben, sind jetzt noch 66 Mitarbeiter von den Entlassungen betroffen.  

Die Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ berichtet fast jeden Tag über die Entwicklungen bei CS Schmal: In den letzten fünf Jahren ist der Umsatz des Unternehmens demnach um etwa 40 Prozent zurückgegangen, inzwischen soll der Möbelhersteller die 100 Millionen Euro-Grenze unterschritten haben. Es ist jetzt mehr als zwei Jahre her, dass CS Schmal Gewinne bilanzieren konnte.

„Wir haben Entwicklungen verschlafen“, erklärte Geschäftsführer Christian-Lutz Neubert im Gespräch mit der Rheinpfalz. Das Unternehmen hat seit dem Sommer 2012 eine neue Führungsmannschaft. Heute werden die Entwicklungen der vergangenen Jahre selbstkritisch gesehen: CS Schmal habe versäumt, das Programm zu modernisieren. So fehle es beispielsweise an neuen Dekors, die frische Anreize und Attraktivität bieten.

„Vieles war einfach verstaubt“, sagte der Geschäftsführer der Zeitung weiter. Außerdem habe das Unternehmen neue Vertriebswege und den Handel über das Internet bisher nicht genügend genutzt. Nach Einschätzung von Neubert fehlte es vielfach an Flexibilität. Jetzt will der Möbelproduzent wieder zu alter Stärke zurückfinden und an frühere Erfolge anknüpfen.         

Die Familie Schmal gründete das Unternehmen bereits 1896 in Landsweiler (Saarland). 1971 erfolgte der Umzug ins rheinlandpfälzische Waldmohr. Dort ist die CS Schmal Möbel GmbH heute mit rund 590 Beschäftigten der größte Arbeitgeber. Die Möbel des Herstellers werden im mittleren Preissegment angeboten. Seit 1995  ist CS Schmal eine Tochter der Möbel Nolte-Gruppe (Germersheim), bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Unternehmen von der Familie Schmal geführt.  






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>