Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

3. Januar 2013

Dieter Rams exklusiv bei Vitsoe

Dieter Rams exklusiv bei Vitsoe

„Ich habe immer nur die Möbel entworfen, die ich auch selber haben wollte“, dieses Statement ist ein grundsätzliches Credo von Dieter Rams. Der Designer ist vor allem mit dem Regalsystem 606 bekannt geworden. Seit dem 1. Januar hat der Möbelhersteller Vitsoe die Exklusivlizenz seiner gesamten Entwürfe.

Seine 10 Thesen zu einem guten Produktdesign gehören längst zum Basiswissen eines Design-Studenten. „Gutes Design ist innovativ, macht ein Produkt brauchbar, ist ästhetisch, unaufdringlich und langlebig sowie konsequent bis ins letzte Detail“ – lauten einige elementare Punkte von Dieter Rams Design-Philosophie. Bedeutend ist für ihn auch: „Gutes Design ist so wenig Design wie möglich“.

Rams arbeitet bereits seit 1959 für den Möbelproduzenten Vitsoe. Das legendäre wandmontierte Regalsystem 606 kam ein Jahr später auf den Markt und wird seitdem ununterbrochen produziert. Das System erhielt viele Auszeichnungen und Preise und gehört inzwischen zur Kollektion des Museum of Modern Art in New York.

Vitsoe ist in London beheimatet und wurde von Niels Wiese Vitsoe und Otto Zapf gegründet. Das Unternehmen  verkauft seine Möbel weltweit in 60 Ländern im Direktvertrieb an den Kunden. Neben dem Regalsystem 606 entwarf Dieter Rams zahlreiche weitere Systemmöbel wie das Sesselprogramm 620 für Vitsoe. Den Sessel der Kollektion sehen viele Experten als Ikone des Möbeldesigns.

Dieter Rams wurde am 20. Mai 1932 in Wiesbaden geboren. Sein Großvater war Möbeltischler, so entdeckte er schon früh sein Interesse für die Herstellung von Möbeln. Rams studierte Innenarchitektur und Architektur an der Werkkunstschule in Wiesbaden. Außerdem absolvierte er eine Tischlerlehre. Ab 1955 arbeitete Dieter Rams für den Elektrogeräte-Hersteller Braun.

Er entwarf die Designs für Rasierapparate, Plattenspieler und viele weitere Elektrogeräte. Zahlreiche der entstandenen Produkte wie der Weltempfänger T 1000 und die Hi-Fi Komponenten Regie und Atelier gelten heute als Designklassiker. Mit dem Möbeldesign begann er 1959, jahrelang arbeitete Rams parallel für Braun und Vitsoe. Einige Jahre wurden seine Möbelentwürfe auch von dem deutschen Möbelhersteller Sdr+ umgesetzt, ab Anfang Januar hat Vitsoe die alleinigen Rechte.

Homepage von Vitsoe: https://www.vitsoe.com/de






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>