Das Einrichtungsmagazin

 
 


News

11. Dezember 2012

Brad Pitt entwirft Möbelkollektion

Brad Pitt stellte Möbelkollektion in New York vor

Dass Hollywood-Schauspieler Nebenjobs als Barbesitzer oder Model haben, ist nicht ungewöhnlich. Brad Pitt beschäftigt sich in seinem „Zweitberuf“ aber mit etwas ganz Besonderem: Er entwirft Möbel und stellte bereits seine erste Kollektion in New York vor.

Selbst wenn sie zu den Großverdienern in Hollywood gehören, treibt viele Schauspieler die Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten um. Nicht wenige von ihnen bauen sich aus diesem Grund ein zweites Standbein auf. Sylvester Stallone betreibt eine Bar, Robert Redford nennt ein Hotel sein eigen und Tom Selleck verkauft Obst von seiner Farm.

Auch Brad Pitt hat sich jetzt einen Nebenjob gesucht. Der 48-Jährige designt Möbel und kam auf Umwegen zu dieser Arbeit. Zusammen mit seiner Frau Angelina Jolie besitzt er seit einiger Zeit ein Schloss in Frankreich. Als der Designer Frank Pollaro einen bestellten Tisch im Chauteau Miraval von Pitt ablieferte, entdeckte er auf einem Schreibtisch einen Notizblock. „Ich bin normalerweise kein neugieriger Mensch, aber ich musste einfach einen Blick in das Notizbuch von Brad werfen“, erzählte Pollaro auf der Möbelpräsentation in New York.

In dem Buch sah er hunderte Entwürfe von Möbeln, die Pitt kreiert hatte. Nach einiger Überzeugungsarbeit entstand die Zusammenarbeit zwischen dem Filmstar und dem Möbelhersteller. „Frank und ich sprechen dieselbe Sprache. Und wir teilen die gleiche Leidenschaft für guten französischen Wein im Übermaß“, sagte Brad Pitt im Gespräch mit der Zeitschrift „AD-Architectural Digest“.

In einer Galerie in New York stellte Pitt zusammen mit Pollaro kürzlich einige exklusive Exemplare aus seiner Möbelkollektion vor. Neben einem riesigen eleganten Bett befinden sich darunter auch originell gestaltete Stühle, gemütliche Sessel und ein Tisch mit einem spiralförmigen Metallgestell als Ständer. Nach einem Bericht von CNN sollen die vorgestellten Stücke nicht die letzten aus Pitts Produktion sein. Wer eines der Pitt-Möbel erwerben möchte, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Alleine ein einzelner Stuhl kostet bereits 45.000 Dollar.

„Ich beschäftige mich seit den 90er Jahren mit Ideen für Möbel und Gebäude“, sagte Pitt gegenüber Architectural Digest weiter. „Ich bin von handwerklichen Details und bester Qualität besessen.“

photo by:


Ammar Abd Rabbo






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>