Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

25. März 2010

Tafelservice

Das Tafelservice im modernen Alltag

Ein formschönes und wertbeständiges Tafelservice gehörte nicht nur zu Großmutters Zeiten zur Grundausstattung in einem gepflegten Haushalt. Auch im modernen Alltag hat es seinen festen Platz, egal ob die junge Familie am gedeckten Tisch ihr Mittagessen einnimmt, der Single am Abend seine Freunde zum gemeinsamen Kochen einlädt oder das Paar ein romantisches Candlelight-Dinner genießt. Vorbei die Zeiten, als ein edles Service nur der bürgerlichen Großfamilie vorbehalten war. Heute will man auch im Ein- oder Zwei-Personen-Haushalt von funktionalem und zugleich dekorativen Porzellan speisen.

Das Design

Für die Auswahl eines Tafelservices sind zunächst der individuelle Einrichtungsstil und der persönliche Geschmack entscheidend. Von verspielten über klassische hin zu ultramodernen Formen und Dekors ist alles möglich, und auf dem Tisch ist erlaubt, was jenen, die an ihm speisen, gefällt.
Wählt man ein schlichtes Design für jeden Tag, das sich mit unterschiedlichen Farben und Mustern bei der Tischdekoration kombinieren lässt, so kann man dieses durch Einzelstücke ergänzen, die bestimmten Anlässen, etwa einer sommerlichen Gartenparty oder einem festlichen Weihnachtsessen, vorbehalten sind.

Die Qualität

Neben der Suche nach dem passenden Design darf die Frage nach der Qualität des Porzellans nicht außer Acht gelassen werden. Haltbarkeit und Wertbeständigkeit sind heute mehr denn je oberstes Gebot bei der Auswahl eines Tafelservices, denn schließlich ist “das gute Geschirr” nicht mehr wie einst den Feiertagen vorbehalten, sondern soll möglichst jeden Tag das Auge erfreuen. Und das bedeutet, dass es den regelmäßigen Gebrauch ebenso unbeschadet überstehen muss wie viele tausend Waschgänge im Geschirrspüler.

Der Umfang

Last but not least sollte man sich natürlich fragen, in welcher Größenordnung man sich ein Tafelservice zulegen möchte. Auch hier ist der individuelle Lebensstil ausschlaggebend. Ein kleines Service kann jederzeit wachsen, sollten sich die Lebensumstände verändern, der Single in eine WG ziehen, das Paar Kinder bekommen, die Familie die Großeltern bei sich aufnehmen – wählt man ein Porzellan von zeitloser Schönheit und Qualität, so sind die quantitativen Grenzen nach oben offen!






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>