Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

25. Juni 2009

Latexmatratze

Die Fertigung einer Latexmatratze
Die Herstellung von Latexmatratzen beruht auf der Technologie der sogenannten Vulkanisierung. Der Grundbaustoff für Latexmatratzen sind verschiedene Gummiarten, welche sowohl aus gemischten als auch aus natürlich gewonnenen Bestandteilen verarbeitet werden. Bei der Herstellung von Latexmatratzen werden die Anteile an dem sogenannten Naturlatex in verschiedenen Proportionen vewendet. Daher unterscheiden sich die Latexmatratzen insbesondere in ihrer Qualität, ihrer Haltbarkeit und dem Schlafkomfort.
In einem Vulkanisierverfahren werden Mixturen von Latexarten in ein entsprechend geformtes Gussgefäß aus Stahl eingelassen. Nach dem abgeschlossenen Einfließvorgang erfolgt unter großer Hitzezufuhr das Aufwärmen des Latexgemisches bis es komplett geschmolzen ist. In der Stahlform befinden sich Stifte, welche die spätere Ausbildung von Löchern im Matratzenkörper nach dem Auskühlen und Erstarren umsetzen. Sie stellen die Basis für das charakteristische Lochmuster in Latexmatratzen dar. Das Resultat der Bearbeitungsvorgänge wird auch als Stiftlatex bezeichnet.
Arten von Latexmatratzen
Latexmatratzen werden in Naturlatex- und Schichtlatexmatratzen unterteilt. Diese Matratzen unterscheiden sich in deren Formen und Verarbeitungstechnologien.
Kauftipps für Latexmatratzen
Für das Wohlfühlen beim Schlafen sollte die Latexmatratze einige wichtige Fakten erfüllen. Zunächst sind auf das Gewicht und den individuellen Körperbau zu achten, was eine Grundlage für den Kauf der optimalen Latexmatratze darstellt. Hierbei sollte die Matratze zum Körperbau passen und genügend Auflagemöglichkeiten für die Wirbelsäule bieten, was in der Fachsprache auch als Punktgenauigkeit bezeichnet wird. Vor dem Kauf ist dabei unbedingt ein ausgiebiges Probeliegen zu empfehlen, damit dadurch die passende und bequemste Matratze leicht gefunden werden kann. Eine Matratzengröße ist dann ideal, wenn sie welche eine Addition von Körpergröße plus 20 etwas überragt. Dies ist das optimale Längenmaß. Für die Breite ist das Maß von 90/100 am geeignetsten.
Fragen in Hinsicht auf den Feuchtigkeitsausgleich und die Belüftung der Matratze stehen ebenfalls im Mittelpunkt. Eine Matratze sollte Feuchtigkeit gut ausgleichen können, um gerade Schweiß zu absorbieren. Eine gute Belüftung ist wichtig, weil dies einen unmittelbaren Zusammenhang zur Atmungsaktivität der Latexmatratze darstellt.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




One Comment


  1. Vangelis24

    In letzter Zeit haben wir aber ein steigendes Interesse an Latex-Matratzen festgestellt. Aber warum sollte sich jemand dafür interessieren? Schließlich gibt es genug andere Matratzenarten. Es gibt eine ganze Menge Leute, die einfach nicht in der Lage sind eine komfortable Matratze zu finden. Oft haben sie Rückenschmerzen und probieren immer wieder veschiedene Matratzen ohne die richtige gefunden zu haben.

    Eine Latexmatratze hat eine sehr dichte Oberfläche, mit hohen elastischen Eigenschaften. Also für diejenigen, die gerade nicht in der Lage sind ohne Schmerzen, eine Nacht durchzuschlafen ist eine Latex-Matratze eine Alternative die ein ganz anderes Gefühl vermittelt, für unvergleichlichen Schlafkomfort.

    Naturlatex in flüssiger Form wird per Hand gesammelt und dann in großen Bottichen, wo es sorgfältig gefiltert wird zur Entfernung von Unreinheiten. Dann wird in großen Formen gegossen, wird mit Wasser emulgiert so dass Luftblasen entstehen, und dann wird langsam erhitzt und vulkanisiert. Ein chemischer Prozess, wo das flüssige Latex einen geschmeidigen gummiartigen Zustand erreicht. Unter dem Mikroskop betrachtet, sieht Natur und synthetisch hergestellter Latex gleich aus.

    Natur Latex kommt aus dem Saft des Kautschukbaumes (Gummibaum) und ist umweltfreundlicher als Latex aus der Petrochemie. Zur Zeit werden Latexmatratzen an den Verbraucher verkauft mit grossen Preisunterschieden zwischen der synthetischen oder Natur Latex-Mischung. Aber da gibt es keinen wirklichen Unterschied im Schlafkomfort. Antiallergisch sind alle Latexmatratzen allemal. Aber natürliche Latex-Matratzen sind mit Abstand die Matratzen mit umweltfreundlicheren Eigenschaften, glauben wir von Betten-Direct



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>