Das Einrichtungsmagazin

 
 


Glossar

23. Juni 2009

Französisches Bett

Ein Himmelbett hat durchaus eine sehr romantische Seite. Es scheint so, als seien Himmelbetten in der heutigen modernen Bettenindustrie ausgestorben und es bleibt nur noch als Erinnerung an das Mittelalter, in denen Himmelbetten modern waren.

Aufbau und Einsatz eines Himmelbettes
Der Grundaufbau eines Himmelbettes ist der viereckige Rahmenaufbau, welcher von vier Bettpfosten an den Ecken umgeben ist. Die Bettpfosten sind gleichzeitig die Aufnahmebasis für das zu tragende Dach, welches auch als Himmel bezeichnet wird.
Tagsüber wurde das Himmelbett sowohl als Schlaf- als auch als Sitzmöglichkeit genutzt. Die Vorhänge blieben tagsüber geöffnet. Nur beim Schlafen wurden sie zugezogen und es bildete sich der sogenannte Alkoven. Hochwertige Stoffe und edle Hölzer mit künstlerischen Verzierungen und Schnitztechniken gestalten das Himmelbett zu einem kleinen Kunstwerk.
Viele Menschen wünschen sich heute noch ein Himmelbett. Diese Betten werden dazu als Eigenbau hergestellt, befinden sich noch als Nachlass im Haushalt oder müssen speziell von Tischlern angefertigt werden.
Günstig ist es, wenn ein Himmelbett gekauft werden soll, dass sich die Kunden lieber an unmittelbar an die Hersteller wenden. In Bettenfachgeschäften kann man diese erfragen.

Kauf- und Auswahltipps für ein Himmelbett
Vor der Anschaffung ist es zunächst wichtig, dass der entsprechende Raum, in welchen das Himmelbett gestellt werden soll, etwas geräumig ist. Günstig ist es zudem auch, wenn neben der Positionierung des Himmelbetts nur Nachttischschränke stehen. Die Wand, an welcher sich das Himmelbett befindet, muss ausreichend breit und hoch sein und möglichst nicht zugeräumt werden. Wird die Wand allzusehr zugestellt, so kann dies die Wirkung des Himmelbettes enorm beeinträchtigen.
Ein weitere Aspekt beim Kauf eines Himmelbetts sind die Materialverwendungen. Neben Stahllegierungen, Aluminium oder Messing können Holzmaterialien zum Einsatz kommen. Bei Holz sollte darauf geachtet werden, dass es nicht mit gesundheitsschädigende Farben, Lasuren oder Beizen bearbeitet wurde. Auch die verwendeten Stoffe für die Seiten und den Himmel sollten keine gesundheitsschädigenden Substanzen enthalten.
Das Lattenrost und die Matratzen für das Himmelbett sollten erst in einer intensiven Liegeprobe beim Händler getestet werden, ehe eine Bestellung erfolgt.






 
 

 
 

Brilliant Einbauküchen

Die Küche wird immer mehr zum Lebensmittelpunkt der Familie, so wie dies früher in den alten Zeiten auch schon einmal war. Da benötigen Sie natürlich auch eine voll funktionstüchtige Küche wie sie von Brilliant Einbauküc...
by Redaktion
0

 
 
logoDestatis

Im Jahr 2013 wurden 3,0% weniger Möbel produziert als im Vorjahr.

Im Jahr 2013 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Deutschland Möbel im Wert von rund 16,2 Milliarden Euro produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ i...
by Redaktion
0

 
 
couchtisch123

Couchtisch123 – der richtige Ansprechpartner für Ihre Einrichtung

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Couchtisch für Ihr liebevoll gestaltetes Wohnzimmer? Ihr alter Tisch passt nicht mehr so recht in das Ambiente? Dann ist Couchtisch123 genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Eine...
by Redaktion
0

 

 
Freischwinger Thonet S 64

Freischwinger Thonet s 64

Aus Stahlrohr, Rohrgeflecht und Bugholz entwarf Marcel Breuer in den Jahren 1929/30 den bis heute wohl meist hergestellten Klassiker in der Geschchte der Möbel. Die geniale Zusammenführung dieser Materialien mit einer ausgefe...
by Redaktion
0

 
 
Home24

Home24 GmbH

Im größten deutschen online Möbelhaus wird nicht nur bequem eingekauft. Home24.de richtet ein: Geschmackvoll, modern, klassisch oder kultig. Die schönsten und trendigsten Möbel aus aller Welt hat Home24.de im Angebot. Zu g...
by Redaktion
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>